Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Was ist VETROFIX®?

VETROFIX® sind Dienstleistungen rundum Glasoberflächen der WR-Gruppe. Die Glasprofis der WR-Gruppe sind u.a. in der Lage mit dem patentierten VETROX® Verfahren Schäden an Glasoberflächen vor Ort zu sanieren ohne die Scheibe tauschen zu müssen. Zudem bieten wir Glasschutz durch Nanobeschichtung (Schutz gegen leichte Säuren und Reinigungsunterstützung) und Folien (Sonnenschutz, Einbruchschutz) mit 5 Jahren (!) Gewährleistung. Diese Dienstleistung wird deutschlandweit angeboten und durch ein flächendeckendes Partnernetz realisiert.


Welche Schäden können entfernt werden?

Mit dem Verfahren können verschiedene Arten von Verletzungen der Glasoberfläche saniert werden:

  • Kratzer
  • Verkratzungen
  • Verätzungen (durch Auswaschungen oder Vandalismus verursacht)
  • Mechanische Verletzungen
  • Glastrübung (Alterungs- und Umwelteinflüsse)

Das Verfahren stößt bei Flexschäden und Ausmuschelungen am Rand der Scheibe an seine Grenzen. Und bei Bruch der Scheibe kommen leider auch wir zu spät!


Wo kann das Verfahren angewendet werden?

Das System kann grundsätzlich auf allen planen Glasoberflächen eingesetzt werden. Das Verfahren ist in der Lage sämtliche Arten von Glas zu bearbeiten z.B. ESG,VSG,TVG, Float, etc.

Beispiele für das breite Einsatzspektrum sind Schaufenster, Eingangstüren, Empfangs- und Schalterbereiche, Fenster, Balkon- und Glastüren, Glasanlagen, Glasfassaden, Verglasungen, und Wintergärten. Des Weiteren ist eine Sanierung von Trennwänden, Abschrankungen, Schutzverglasungen, Glasduschen, Ganzglasanlagen, Regalen, Vitrinen und Spiegeln möglich. Wir erschließen jedoch auch jederzeit weitere Anwendungsgebiete.

Die Einsatzgebiete für das Verfahren sind vielfältig. Sie reichen von Büro-, Wohn- und Industrieimmobilien, Ladenlokale, Banken und Versicherungen, Hotels, Schiffe, auf Baustellen, über öffentliche Bauten und Verkehr (Bus, Bahn,...) bis hin zu Sanierungen im privaten Bereich. Lediglich Scheiben von Kraftfahrzeugen, Tablets und Uhren sind nicht sanierbar.


Wie funktioniert die Sanierung?

Bei der Glas Reparatur unterscheidet man zwischen additiven und subtraktiven Verfahren. Bei erst genannten werden die Beschädigungen der Glasoberfläche mit Harz „aufgefüllt“ und anschließend ausgehärtet und poliert. Auf diese Weise werden beispielsweise Schäden an Autoscheiben behoben (siehe Carglass®).

Bei subtraktiven Verfahren, zu denen auch VETROX® gehört, findet dagegen ein minimaler Abtrag von Material statt. Die Glasoberfläche wird solange um die beschädigte Stelle herum flächig abgetragen, bis die Tiefe des Schadens erreicht ist. Die durch die Beschädigung entstandene Sollbruchstelle im Glas wird somit entfernt und der homogene Spannungsverlauf, wie im Urzustand der Scheibe, wieder hergestellt. Abschließend wird die vollständige und ungetrübte Transparenz der Glasoberfläche durch weiteres Schleifen und Polieren erreicht.


In welchem Umfang wird Material abgetragen?

Durch den Abtrag von Material verändert sich die Planität der Glasoberfläche nicht merklich. Die Bearbeitung geschieht im Rahmen der zulässigen Grenzen und Herstelltoleranzen.

Die zulässigen Grenzabmaße der Nenndicken sind für Gläser in Normen und Verarbeitungs-richtlinien geregelt. Als Beispiel sei hier DIN 572 Teil 2 Floatglas genannt. Dort wird bereits für 8 mm Floatglas eine Nenndickenabweichung von +/- 0,3 mm erlaubt. Übliche Tiefen von Glaskratzern bewegen sich zwischen 0,02 mm und 0,05 mm. Ein Ausschleifen des Kratzers beeinträchtigt damit die Planität nicht negativ, sondern eher positiv.


Entstehen optische Beeinträchtigungen?

Durch die großflächige Aufarbeitung der Schadenstelle werden optische Beeinträchtigungen im Sinne von Verzerrungen minimiert. In der Regel ist die Bearbeitung des Glases für den Normalbetrachter nicht sichtbar oder störend und entspricht den Richtlinien zur Beurteilung der visuellen Qualität von Glas für das Bauwesen vom Mai 2009. Dort wird für ESG festgelegt: „Die lokale Welligkeit auf der Glasfläche [...] darf 0,3 mm bezogen auf eine Messstrecke von 300 mm nicht überschreiten.“ Unsere übliche Bearbeitungstiefe beträgt – wie oben bereits erwähnt – in der Regel zwischen 0,02 mm und 0,05 mm.

Bei randnahen Verletzungen kann eventuell nur eine Verbesserung der Durchsicht oder eine Minimierung des Schadens erreicht werden. Jedoch unterliegen diese Bereiche laut der Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität von Glas für das Bauwesen geringeren Anforderungen und stellen somit i.d.R. keinen Mangel oder Beeinträchtigung dar.

Hier können Sie die Richtlinie nachlesen:

Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität von Glas für das Bauwesen - Mai 2009


Welche Vorteile entstehen mir durch das VETROX® Verfahren?

Glassanierung mit Hilfe des VETROX® Systems hat die folgenden Vorteile:

  • keine Betriebsunterbrechungen erforderlich
  • schnelle Sanierung
  • kein optischen Beeinträchtigungen
  • Arbeit an eingebauter Scheibe
  • Beseitigung der Bruchgefahr durch Kratzer
  • keine Störung durch die Instandsetzung
  • umwelt- und ressourcenschonend
  • deutliche Kostenreduktion gegenüber dem Austausch der Scheibe


Was muss ich tun, wenn ich einen Schaden habe?

Sollten Sie eine beschädigte Glasoberfläche haben, rufen Sie die Schadenshotline
Tel. +49 7127 9296-444 an oder schicken Sie eine E-Mail an info@vetrofix.de.

Unsere Mitarbeiter beraten Sie kompetent bei allen Glasoberflächen Beschädigungen. Anschließend vereinbaren Sie mit uns einen Termin zur Schadensaufnahme, die durch einen unserer bundesweit ansässigen Servicetechniker durchgeführt wird, damit wir uns ein umfassendes Bild der Beschädigung machen können.

Basierend auf der Schadensaufnahme erhalten Sie von uns einen detaillierten Kostenvoranschlag. Auf Wunsch oder bei gegebener Wirtschaftlichkeit erstellen wir auch alternative Angebote für den Austausch der Scheiben.

Sobald Sie uns den Auftrag erteilen, vereinbaren wir einen Termin für die Durchführung und entfernen schließlich Ihren Schaden. Damit Sie in Zukunft wieder volle Durchsicht und viel Spaß mit Ihrem Glas haben!


Was kostet die Sanierung?

Da Schäden auf Glasoberflächen in Größe und Intensität sehr variieren und zudem die Art des Glases, die Zugänglichkeit des Schadens und weitere Faktoren eine Rolle spielen, sind pauschale Angaben zu Preisen nicht möglich und wären schlichtweg unseriös.

Genaue Preisangaben machen wir grundsätzlich nur nach der Schadensaufnahme vor Ort. Bei kleineren Schäden bemühen sich unsere Mitarbeiter jedoch Ihnen auf Basis Ihrer Aussagen und von Bildern der Beschädigungen einen groben Preisrahmen aufzuzeigen.

Da wir als Alternative auch immer einen möglichen Austausch des Glases betrachten und ggf. anbieten, können Sie sicher sein, dass sich eine angebotene Glas Reparatur lohnt!


Wer ist die WR-Gruppe?

Seit über 25 Jahren sind wir als Kundendienstorganisation im Gewerk Fenster, Dachfenster, Jalousien, Rollladen und Fassaden tätig. Wir sind dabei Partner von großen Marken in Industrie und Immobilienwirtschaft. WR besitzt ein bundesweites Netz an qualifizierten Technikern, die sich bestens mit allem rund um’s Thema Glas auskennen. Wir verstehen uns daher als „Glasprofis“ und runden unser Leistungsangebot unter der Marke VETROFIX® als Dienstleistung zur Glassanierung ab.


Warum sollte ich mich mit meinem Problem an WR wenden?

Mit unserer langjährigen Erfahrung im Umgang mit Glas sind wir Ihr idealer Partner zur Lösung von Problemen mit Glasbeschädigungen. Wir sind deutschlandweit für Sie da und sanieren Glaskratzer aller Art erfolgreich und kostengünstig.

Da wir zudem auch in der Lage sind, Scheiben bei Bedarf selbst zu tauschen, reparieren wir nicht zwanghaft jedes Glas, sondern bieten Ihnen dann einen Tausch an, wenn eine Sanierung nicht sinnvoll ist. Des Weiteren bieten wir mit Flachglasfolien und Nanobeschichtungen ideale Ergänzungen für den dauerhaften Schutz Ihrer Scheiben. Und das alles aus einer Hand und mit nur einem Ansprechpartner!

AKTUELLE NEUIGKEITEN
Neuer Partner für Großraum Berlin
Mi, 22 Jul 2015
Wir freuen uns seit 01.07.2015 mit der Firma Ewald Glas- und Gebäud... mehr informationen

09. Mai 2015 Tag der offenen Tür
Mi, 06 Mai 2015
Bei unserer Schwesterfirma Tageslichtsysteme Service GmbH werden am... mehr informationen

Datenschutz | Nach Oben